Elithera: Functional Training für Läufer

Dass Stabilitätstraining für Läufer Sinn macht, hat sich bereits herumgesprochen. Immer mehr Hobbyläufer bauen Kraft- und alternatives Athletiktraining in ihren Trainingsplan ein. Wer jedoch nicht den Vorzug eines Athletik-Coachs, eines erfahrenen Krafttrainers oder gar eines eigene Physiotherapeuten genießt, tut sich oft schwer die Übungen a.) richtig zu machen und b.) sie passend auf die aktuelle Verfassung zu dosieren.

Vor einigen Wochen hatte ich das Vergnügen das neue Elithera Gesundheitszentrum im Citypark in Graz kennenzulernen. Was hat nun Elithera mit Läufer- bzw. Stabitraining zu tun?

Elithera

Grundsätzlich steckt dahinter ein großes Angebot zum gesund werden und gesund bleiben. Physiotherapie und Sportphysiotherapie, Manuelle Therapie, Medizinisches Tapen, Fußreflexzonentherapie, Massagen, Elektrotherapie und Ultraschall.

Doch was Elithera tatsächlich für Läufer interessant macht, ist das unter diesem Dach angebotene Functional Training. Dafür gibt es im großzügig gestalteten Trainingsbereich mehrere Total Gym Geräte. Darauf lassen sich mehr als 300 unterschiedliche funktionelle Übungen umsetzen… also ausreichend Varianten für LäuferInnen.

Jens, erfahrener Sport-Physiotherapeut, hatte fünf teils einfach erscheinende Übungen vorbereitet. Doch wie so oft trog der Schein. Je nach Winkeleinstellung des Schlittens wurde die gestellte Aufgabe zu einer harten Nuss. Der Rumpf, der beim Functional Training beim Einstieg im Mittelpunkt steht, durfte dabei natürlich nicht fehlen. Aber auch Arme und Beine kamen auf ihre Rechnung. Besonders hart waren für mich Push Ups und Klimmzüge zu bewerkstelligen… Aber dank der großzügigen Tipps und Anleitungen vom Elithera Team kam ich zum erhofften Erfolgserlebnis.

DSC00117
Genauer Blick auf die Beinachse bei den Kniebeugen am Schlitten
DSC00111
Dank verstellbaren Winkel kannst du die Kniebeuge unterschiedlich schwer ausfallen lassen
DSC00067
Ihnen wird oft wenig Augenmerk geschenkt: die Hamstrings…
DSC00051
Da arbeiteten nicht nur die Arme… wie immer beim Functional Training – ist der ganze Körper gefordert!
DSC00147
Und wie soll ich das jetzt hinbekommen?
DSC00204
Auch Schnelligkeit lässt sich auf diesem Wege trainieren…

Mein Fazit:

Ich weiß aus eigener Erfahrung wie wichtig regelmäßiges Functional Training ist. Dank zahlreicher Inputs bei meiner Trainerausbildung, aber auch den Gesprächen mit meinem Physiotherapeuten Herbert, der mir bereits mehrmals aus einer Verletzungsmisere geholfen hat, konnte ich mir ein nettes Übung-Repertoire zusammenstellen. Dieses Programm mache ich regelmäßig zum „Kilometer fressen“. Aber: wenn du keinen Experten an deiner Seite hast – und den haben die wenigsten Hobbyathleten –

  • gehen einem entweder irgendwann die Übungen aus
  • oder es schleicht sich Monotonie ins Athletiktraining

Beides bedeutet irgendwann Stillstand.

Die gute Nachricht: ich habe den Eindruck gewonnen, dass die ausgebildeten Elithera Mitarbeiter jedem Hobbyläufer – gleich ob erfahren oder Einsteiger – mit gezielten Übungen helfen können. Sie erstellen mit dir einen Ist-Status, vereinbaren Ziele, stellen dir die dafür individuell geeigneten Übungen zusammen und üben die richtige Ausführung mit dir. Dann wirst du in die Selbständigkeit entlassen… heißt: du trainiert unabhängig, wann du Zeit und Lust hast.

Nach einiger Zeit erfolgt ein Re Check, um das weitere Trainingsprogramm an aktuellen Erfordernisse anzupassen. Das Prinzip entspricht dem eines Lauftrainingplans… aber eben nicht Intervalle, Long Jogs und Co. stecken dahinter, sondern vielmehr Bewegungsabläufe, Wiederholungsanzahl und herausfordernde Varianten.

Zudem bist du im Elithera Studio nicht alleine. Jederzeit kannst du die Experten fragen bzw. sie sehen dir aus gesunder Distanz zu und korrigieren – nur wenn nötig – deine Bewegungsausführung.

Und: wenn man sich noch dazu mit Freunden beim Functional Training trifft, ist auf jeden Fall für jede Menge Spaß gesorgt 🙂

2016-03-17 20.55.30-2
Auch Bloggerin „Trailbirdie“ probierte fleißig. Ihre Eindrücke kannst du HIER nachlesen

Ich konnte alleine von diesem Probetraining wieder einige wertvolle Inputs mitnehmen… Einige Zeit regelmäßig mit Elithera zu trainieren würde mir gefallen. Leider gibt es aktuell noch kein Studio in Klagenfurt… aber ich hoffe, dass es bald der Fall sein wird 🙂 Drückt mir die Daumen. Und meinen Grazer Laufkollegen wünsche ich schon jetzt viel Spaß und viel Erfolg beim Trainieren!DSC00252

5 comments on “Elithera: Functional Training für Läufer

  1. Und ich dachte immer, funktionelles Training hat mit Funktion zu tun, und gerade die Beinpresse ist das unfunktionellste Gerät überhaupt! Ich bleib jedenfalls beim herkömmlichen „Turnen für Läufer“ und verlasse mich auf mein Körpergewicht! Da brauchst keine Geräte auf denen man unzählige Übungen machen kann!

    1. Das Total Gym verfügt über keine Beinpresse… es ist nur eine Abstellplattform, die du da auf den Bildern siehst.
      Was das Funktional Training angeht: ich bin der Ansicht, dass jeder seine für sich passende Form des Trainings finden sollte… für mich bietet das Elithera Studio eine super Abwechslung… für dich passt „Turnen mit und für Läufer“… so soll es auch sein. Denn sich etwas aufzuzwingen, das man nicht mag, hat wirklich keinen Sinn… immerhin machen wir es ja als Hobby! 🙂 In diesem Sinne… weiterhin viel Spaß und Freude!

  2. Aha, es scheint eine wesentlich größere Motivation, Abwechslung und Spaß zu sein als abends, gelegentlich, selten oder so ab und zu Stabis zu machen … oder oft quasi auch nicht. Da könnte ich sogar als bekennend aktiver Stabi-Muffel dran bleiben. Schade, dass es Elithera nicht in meiner Gegend nördlich der Alpen gibt, und in meiner Stadt nur die übliche „Schnäppchen-Muckibude“ den Markt beherrscht.

    1. Jaja, alleine ist es hart 🙂 Bleibt zu hoffen, dass es bald Elithera oder eine ähnliche Institution bei dir ums Eck gibt… oder du kommst einfach nach Ö :-)!!! Cheers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.