Wings for Life World Run und ISPO 2016: ein München Weekend

Was der Wings for Life World Run und die ISPO gemein haben? Beide finden in München statt und haben mit Laufen zu tun. Daher ging es vergangenes Wochenende ab nach München.

1. Station: Präsentation der Wings for Life World Run Selfie Run App

Am 8. Mai ist es wieder so weit: an 34 Locations laufen Punkt 11.00am UTC (13.00 MEZ) über 100.000 Menschen los, um Rückenmarksverletzungen heilbar zu machen und so lange wie möglich NICHT vom Catcher Car erwischt zu werden. Einer der Austragungsorte ist München – und so wurde – gut 100 Tage vor diesem einzigartigen Laufevent die neue Selfie Run App präsentiert. Damit wird es auch jenen Laufbegeisterten und Spendenwilligen möglich mitzumachen, die nicht zu einer dieser 34 Locations reisen können. Sie können dann in der Selfie Run Kategorie gegen Läufer aus aller Welt antreten und sich als Teil dieser großen Familie sein. Alle genauen Details dazu findest du HIER.

Participants at the Wings for Life World Run event in Munich 23rd of January 2016
Flo und Lemawork studieren mit den beiden Bloggern Running Schritti und Rotte die neue Selfie Run App
Credit: Red Bull

Zudem kannst du die App auch fürs Training verwenden und dich schon ‚mal in die Situation versetzen, wie es ist vor einem Auto davon zu laufen 🙂

An diesem besagten Samstag in München durfte ich die neue Application gemeinsam mit gut 20 BloggerInnen aus Deutschland und Österreich ausprobieren. Unter anderem waren Rotte, Maudi und Giovanna von den Flitzpiepen, Michi (mipapo.de), Hannes (laufhannes.de), Laufwelt Manu, Andre und Henrik von den Running Twins mit dabei. Gleichzeitig traf ich neue KollegInnen.

Participants at the Wings for Life World Run event in Munich 23rd of January 2016
Meet & Greet mit der dt. Laufblogger Welt

Besonderes Highlight: Lemawork – der zweifache World Run Sieger und Flo Neuschwandner, der deutsche World Run Gewinner 2015, waren ebenfalls mit von der Partie, führten uns Läufer durch die Isarau und waren für Fotos und ein nettes Gespräch zu haben.

Participants at the Wings for Life World Run event in Munich 23rd of January 2016
Meeting Flo… 🙂

Die Zeit verlief leider wie im Flug. Und schon stand auch schon der nächste Programmpunkt auf dem Plan.

2. Station: ISPO 2016

Sie ist der Pflichttermin für alle Sportfreaks: die ISPO. Produzenten aus aller Welt präsentieren ihre neuen Modelle für die kommende Herbst- und Wintersaison. Wintersport spielt daher auch die Hauptrolle. Doch Jahr für Jahr rücken All Year Outdoor Sportarten vermehrt ins Rampenlicht. Somit sind Laufen und Indoor Training fix mit dabei.

DSC00019
Auf zur Entdeckungsreise… mit Inga

Erster Anlaufort ist für mich immer der Salomon Stand. Es macht immer wieder Freude die neuen Produkte zu begutachten und in die bunte Welt einzutauchen. Wie viele Outdoor Artikel Anbieter setzt Salomon auf das „Spiel in der Natur“ unter dem Titel „Time to Play“. Spielzeug gibt es genug – und für (fast) jeden Genuss etwas 🙂

DSC00023

DSC00027

Vorbei geschaut habe ich auch bei Lornah Kiplagat, die mit ihrer neuen, farbenfrohen Laufkollektion mit dabei war. Das Afrikanische Design sticht aus allen Laufbekleidungsdesigns hervor und bringt eindeutig Farbe ins Läuferinnen Leben.

DSC00030

IMG_0637

Was ist mir sonst aufgefallen:

  • Zahlreiche Geräte für sämtliche Varianten von Functional Training drängen auf den Markt.
  • Outdoor Sport bleibt farbenfroh – besonders beliebt: Purple.
  • Mit Fit-Trackern, vermeintlichen intelligenten Waagen und überarbeiteten Sport-Uhren soll uns das Aktivsein noch schmackhafter gemacht werden. Sämtliche Anbieter präsentierten weiterentwickelte Modelle – mit mehr oder weniger brauchbaren Zusatztools.
  • Es gibt auch immer mehr Angebote, die die Sportwelt nicht unbedingt braucht… aber zugegeben: das ist und bleibt Geschmacksache.

Bloggerkollege Rotte war auch auf der ISPO unterwegs und hat mit seiner Slideshow vieles treffend auf den Punkt gebracht… am besten HIER nachlesen.

Im Rahmen der ISPO fand auch das 3. Runners World Laufschuhsymposium statt. Schuhproduzenten präsentierten dabei ihre neuesten Wege und Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen (Läufer, Journalisten, Produzenten) diskutierten, in welche Richtung es weitergehen wird. Eine Kurzzusammenfassung findest du HIER. Und meine Erkenntnis: Toll, dass es solche Foren gibt, wo solche Themen diskutiert werden. Wieder einmal stellte ich fest, dass diese Plattformen mehrheitlich von Männern genutzt und dominiert werden… obwohl Frauen zumindest die Hälfte des Laufvolks ausmachen.

IMG_0640

Nach zwei langen Tagen war schlußendlich FeierAbend angesagt. Und den verbrachte ich gemeinsam mit meiner 261 Fearless – und Blogger-Kollegin Inga aus Island bei der Salomon Party. Ein kühles Bier – unter anderem mit Kilian Jornet – durfte da nicht fehlen.

Salomon_ISPO_MUC

DSC00089

DSC00077

Alles in allem: spannende Tage mit vielen interessanten Eindrücken und Begegnungen. Und als ich wieder zu Hause war, ging es dann gleich ab zum Spielen aufs Kreuzbergl. Ach, hätte ich nur was Gescheites gelernt 🙂

IMG_0664 (1)

IMG_0649

Fotocredit: Red Bull / Horst von Bohlen

2 comments on “Wings for Life World Run und ISPO 2016: ein München Weekend

  1. Liebe Edith, ein schöne Zusammenfassung von euerm Messewochenende! Wären auch soooo gerne dabei gewesen 🙂 Für nächstes Jahr schon ganz dick im Kalender markiert! So können wir gleich was für die Frauenanteilquote tun!! Und Wings for Life Run wird dieses Jahr bei uns auch Premiere feiern…tolle Idee mit der App!

    Hoffentlich stammt dein Bild mit den Drehungen nicht an dem Morgen nach dem kühlen Bier mit Inga… 🙂 Liebste Grüße Miele

    1. Das wäre cool, wenn ein gemeinsamer ISPO ’17 klappen würde 🙂

      Wie das „Dreh-Bild“ entstanden ist? Keine Ahnung… war wahrscheinlich die große Freude einfach kreuz und quer zu laufen (Über meinen Rest-Bier-Spiegel verrat ich jetzt einfach mal nix ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.