Suunto Ambit3 Sport: Produkttest

Die Suunto Ambit Familie wächst und wächst. Nach der erfolgreichen Markteinführung 2012 kam Anfang September bereits die dritte Edition auf den Markt. Sowohl die Erstausgabe, als auch die darauffolgende Ambit2 R sind mir sehr ans Herz gewachsen. Sie sind einfach zu bedienen und brachten mich bis jetzt gut und sicher durch meine Läufe, Wanderungen, Radabenteuer und vieles mehr.

Ich habe nun die Ehre die neue Ambit3 Sport auf Herz und Nieren zu testen… eine Aufgabe, die ich wirklich gerne annehme.

Was unterscheidet die 3. Auflage von ihren Vorgängern?

  • Design

Es kommt Farbe ins SportlerInnen Leben. Zu den weißen und schwarzen Modellen gibt es eine blaue Ausführung (über die sich meine Sportskollegen von Querdenken sehr freuen :-)) – und zusätzlich ein Modell mit lachsfarbenen Displayring. Mein Favorit ist die weiße Ausführung, die mit zwei Metallringen veredelt wurden. Meiner Meinung nach eine gelungene Damenausführung, die Frau nicht nur beim Sport tragen kann.

ambit3

  • Funktionen direkt an der Uhr / während dem Training

Im Prinzip gibt es hier nur wenige Neuerungen zur Suunto Ambit2 S. Die Sportausführung eignet sich besonders für Triathleten: auf Movescount können die Display unter der Sektion Triathlon beliebig definiert werden. Während dem Rennen oder dem Training lassen sich die Displays mit einem Knopfdruck rasch und bequem wechseln. So hast du bei jeder Disziplin genau die Parameter im Auge, die du brauchst.

Die zwei tatsächlich neuen Tools:

  • Dank dem neuen Pulsgurt, den es zur Ambit3 sport HR gibt, wird die Herzfrequenz beim Schwimmen gespeichert und sobald man das Wasser verlässt, werden die Daten auf die Uhr übertragen. -> ob das auch 100%ig klappt, kann ich euch leider noch nicht bestätigen… bis dato hab ich noch keine Schwimmeinheit absolviert. Ich werde es nachholen, versprochen…
  • Mit einem Knopfdruck (vom Zeitdisplay ausgehend) wird auf dem Uhrdisplay die notwendige Gesamterholungszeit in Diagrammform und als Zeitangabe angezeigt. Ein nettes Tool, von dem ich nur bedingt Gebrauch mache. Jeder Athlet muss sein Gefühl finden, wie viel Zeit er an Regeneration zwischen den Belastungen braucht.

 

  • Neue Zusatztools

Gänzlich neu ist der Suunto Smart Sensor für die Aufzeichnung der Herzfrequenz. Er wird auf den 3cm dicken Gummigurt geklickt. Im Gegensatz zu den vorherigen Suunto Pulsgurten, wo der Verschluss direkt am Sensor war, wird er jetzt seitlich mit einem Hacken geschlossen. Vorteil: du kannst das Gummiband mit der Sportwäsche mitwaschen. Zudem kann man den Sensor für sich an kompatible Sportkleidung anbringen. Welche das ist, konnte ich noch nicht in Erfahrungen bringen :-(…

Erfreulicherweise hat das Gurtsystem dieselbe gute Qualität wie die Vorgängermodelle: keine Reibstellen – auch nach stundenlangem Laufen!

Uhrentechnisch gibt es mit der Ambit3 Sport jetzt zusammengefasst keine großen Neuerungen. Wer die Ambit Features kennt, kann die neue Uhr sofort – ohne Anleitung – bedienen.

DIE EIGENTLICHEN HIGHLIGHTS der Ambit3 Sport

Diese lassen sich unter dem Begriff ECHTZEIT-KOMMUNIKATION zusammenfassen. Doch alles der Reihe nach:

  • Sehen und ändern auf dem Smartphone – dank der neuen Movescount App

Bildschirmfoto 2014-09-05 um 17.42.48Die eigentliche Idee der Ambit3 ist die einfache Steuerung der Uhr via der neuen Movescount Applikation für iPhones und iPads. Bisher konnte UserInnen Uhreneinstellungen und Aufzeichnungsdetails ausschließlich via Internet bedienen, was v.a. bei Reisen oft kompliziert war. Das ist jetzt vorbei: über die App kannst du nun (fast) alles machen.

Wie funktioniert’s?

  • Du loggst dich zuerst in den Movescount Account online ein.
  • Fügst deine neue Ambit3 hinzu
  • lädst dir aus dem Menü „Connect“ die Movescount App herunter und schaltest sie für dein Handy frei. WICHTIG: du musst dein Handy an den jeweiligen Computer anschließen! Dank unterstützender Erklärungen fällt diese Installation wirklich einfach aus 🙂 Ich hab’s auf Anhieb geschafft!!!
  • Dann musst du nur noch auf deinem Handy dein Movescount Passwort eingeben… FERTIG!

Was kann diese App?

  • Du siehst all deine Moves, die weiters in die jeweiligen Sportarten unterteilt werden
  • Aus der Liste kannst du dann einen Move aussuchen und ihn dir ansehen
  • Cool finde ich den Movie, den du dir über deinen Lauf ansehen kannst. Dazu gibt’s die wichtigsten Daten + eine 3D Animation von der gelaufenen Strecke. Diesen Film kannst du mittels „Share“ auf Facebook und Twitter teilen.
  • Du kannst Fotos von deinem Move direkt in den Move hinein laden.
  • Pace, Speed, Herzfrequenz und Höhenprofil kannst du dir ebenfalls in Diagramm Form ansehen.
  • Was leider fehlt: du kannst dir keine Splitzeiten am iPhone ansehen. Das geht nur im Internetmodus.
  • Über „Einstellung“ – dargestellt durch das Zahnrad – kannst du deine Uhreinstellungen ändern und auch deine Sportmodes adaptieren.
  • Last but not least kannst du über die App – ohne Uhr – ebenfalls Moves aufzeichnen. Damit die Herzfrequenz nicht fehlt, besteht die Möglichkeit den Pulsgurt mit dem Smartphone zu koppeln. Der Move wird direkt in deinem Movescount Account gespeichert… fertig 🙂

  • Das Telefon auf der Uhr

Klingt jetzt vielleicht etwas verwirrend.. aber: durch die Bluetooth Verbindung sind das iPhone und die Uhr miteinander verbunden. Bist du mit deinem Handy aktiv unterwegs und bekommst während der Einheit einen Anruf, eine SMS oder eine Nachricht auf Messanger erscheint Telefonnummer oder gleich die Nachricht samt Absender auf deinem Uhrdisplay. Damit du das alles nicht übersiehst ertönt beim Eintreffen der Infos ein akustisches Signal.

Vor allem beim Radfahren oder Traillaufen finde ich diese Funktion genial. Ich brauche nicht mehr das Handy ständig aus der Tasche holen.

IMG_3252

Running Zuschi’s erster Eindruck

Nach mittlerweile knapp 180 Kilometern mit der Ambit3 Sport kann ich festhalten:

  • keine technischen Überraschungen in der Uhrenfunktion. Wobei die vorhandenen Funktionen einwandfrei und sehr genau funktionieren.
  • dass der neue Pulsgurt bequem sowie sicher sitzt und keine Probleme bzw. Wunden verursacht
  • die neue App wirklich eine Erleichterung ist. Wenn ich vom Training zurückkomme, habe ich sofort die Auswertung vor mir.
  • die neuen Kommunikationstools machen das Aktiv-Erlebnis noch bunter und vielseitiger
  • die Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und Uhr während dem Training ist ein wirklich gelungenes Zusatztool – zwar nicht die grandiose, neue Erfindung… aber in dieser Kombination sehr passend und nützlich.

Soweit mein erster Überblick… Fortsetzung (u.a. im Wasser :-)) folgt!

23 comments on “Suunto Ambit3 Sport: Produkttest

  1. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht 🙂

    Ich hätte da jetzt aber noch eine Frage, die ich vielleicht von Dir oder Euch, beantwortet bekomme:

    Wie sieht es mit den Höhenmeterangaben bei der Ambit3 Sport aus ? Wie genau sind diese ?
    Ich will die Uhr nämlich zum Laufen, Skitourengehen, Wandern und Radfahren hernehmen …

    Jetzt bin ich sehr unschlüssig was ich nehmen soll ?

    Freue mich auf eine Antwort 🙂

    1. Hallo!

      du hast bei der Ambit 3 die Einstellungsmöglichkeiten zwischen nur Barometer, nur GPS, Barometer mit ständiger Kalibrierung und Barometer mit Anfangskalibrierung.
      V.a. GPS und Barometer mit ständiger Kalibrierung funktionieren wirklich sehr gut. Wenn du viel Höhenarbeit bei deinen Aktivitäten machst, empfehle ich dir die Vertical! Die ist wirklich sehr sehr gut und genau darauf ausgerichtet!
      Viel Spaß

  2. Guten Abend,

    seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einer für mich passenden GPS-Sportuhr.
    Dabei bin ich über diesen sehr informativen Produkttest gestolpert. – Vielen Dank dafür!
    Ich bin ein „leicht ambitionierter“ Hobbyläufer (25 bis 30 Trainings-KM/Woche, ca. 5 Wettkämpfe pro Jahr, Distanzen 8km, 10km, HM), der seit ca. einem halben Jahr verstärkt auf seine Lauftechnik achtet (à la Born to run, ChiRunning).
    So bin ich auf der Suche nach einer Laufuhr, die mich während des Laufes mit den für mich wichtigen Laufparametern versorgt. – Hierzu zähle ich neben Herzfrequenz, Pace, Distanz auch die aktuelle Schrittfrequenz.
    Bei der Recherche bin ich über sämtliche Klassiker an Uhren gestoßen, letztlich jedoch bei der Suunto Ambit Serie hängen geblieben. Insbesondere die flexible App-Handhabung und die Handy-Kopplung finde ich klasse (zugegeben, ich finde technische Spielereien im Allgemeinen einfach cool, was vermutlich ne Berufskrankheit ist 🙂 )
    Da ich sporadisch auch mit dem Rennrad und häufiger mit dem Trekkingrad unterwegs bin, frage ich mich jetzt, ob die Ambit 3 Run (HR) oder die Ambit 3 Sport (HR) die richtige Wahl für mich ist.
    Die Produktgegenüberstellung auf der Suunto-Homepage liefert natürlich bei der Ambit 3 Sport deutlich mehr Möglichkeiten rund ums Rad. Sind diese nur in Kombination mit zusätzlichem Zubehör – wie z. B. Bike-POD – nutzbar? (By the way: Was ist ein Power-Sensor und wird der mitgeliefert?)
    Sind sämtliche Funktionen der Ambit 3 Run in der Sport enthalten oder gibt es bei der Run exklusive Features für das Laufen?
    Lässt sich bei der Ambit 3 Run auch ein Rad-Modus konfigurieren, so dass diese Aufzeichnungen „in einen anderen Topf fallen“ als die Laufaufzeichnugen?

    Ich freue und bedanke mich schon jetzt für ein Feedback!

    Schönen Gruß
    Trx

    1. Hallo Trx!
      Vielen DANK fürs Vorbeischauen auf meiner Seite! Hast du dich schon für eine GPS Uhr entschieden?
      Wenn du multisportlich unterwegs bist, empfehle ich dir auf jeden Fall die Ambit 3 Sport. Mit dieser Uhr kannst du die unterschiedlichsten Sportarten einstellen – und genau das auf dem Display sehen was du brauchst.
      Die Ambit 3 Run lässt sich nicht auf Radmodus umstellen… sie ist wirklich ganz gezielt auf das Laufen ausgerichtet. Der Vorteil bei der Sport Version ist, dass du je nach Sportart deinen Modus auswählst und dann das von dir eingerichtete Display bekommst. Und auch die Auswertungen sind ganz auf die jeweilige Sportart ausgerichtet.
      Der Power Sensor ist nicht bei der Standardlieferung der Ambit 3 Sport dabei. Sein Nutzen – er verwandelt deine Ambit 3 Sport in einen Fahrradtacho und zeigt dir deine aktuelle Geschwindigkeit an + du kannst Intervalle einstellen. Eine genauere Beschreibung findest du hier: http://www.suunto.com/de-AT/Produkte/PODs/Suunto-Bike-POD/ Ich selbst habe dieses Tool noch nicht ausprobiert… aber Kollegen äußersten sich sehr positiv.

      Bin schon sehr gespannt auf deine Wahl und lass mich wissen, wie es dir mit deinem neuen Sportspielzeug ergeht!
      Viel Spaß und alles Gute!
      Running Zuschi

  3. Hallo,
    ich bin momentan am Schwanken zwischen Garmin Forerunner 220, 620 sowie der Suunto Ambit 3 Run.
    Hast Du Erfahrungen (oder jemand anderer, der hier mitliest 🙂 ) mit den Garmins und kennst die Vor- und Nachteile zwischen den Geräten? Welches der dreien würdest Du empfehlen (vor dem Hintergrund, dass ich ein kleiner Techie bin)?
    Danke und viele Grüße,
    Robert

    1. Hallo Robert!
      Vorweg: ich lief früher mit der Garmin 610… war eine sehr gute Uhr. Dann probierte ich die Suunto Ambit – und war sehr sehr angetan. Die 3. Auflage ist – wenn du ein Technikfreak bist – schon eine feine Sache… es gibt viele Spielereien auf Movescount (wo du deine Daten hochlädst).
      Ich finde sie zudem auch bedienungstechnisch sehr angenehm. Batterieleistung ist ebenfalls sehr gut (bis zu 8h hält sie locker)
      Ich muss aber zugeben, dass ich die 220 und 620 Modelle von Garmin nicht kenne!

      Eiswürfelimschuh Garmin 620 findest du einen Testbericht von Nadin zur 620…
      Hoffe das hilft dir weiter 🙂

      Bin schon gespannt, wofür du dich entscheidest!
      Viel Spaß
      Running Zuschi

  4. Hallo nochmal
    Hast du schon Erfahrungen mit der Ambit3 run gemacht, würde mir diese gerne kaufen, es gibt aber keine Berichte
    Beste Grüße Christian

    1. Hallo Christian!
      Nein – noch nicht. Ich gehe aber davon aus, dass sie die Weiterentwicklung der Ambit2 R ist – eben mit den Kommunikationstools der Ambit3 ergänzt. Ich bin und war mit der Ambit2R sehr sehr zufrieden… und kann dir diese Uhr ohne bedenken empfehlen!
      Hoffe ich konnte helfen!
      Liebe Grüße Running Zuschi

    1. Hallo Christian!
      Du kannst Signale einstellen – z.B. dass jeder KM akustisch hörbar ist. Oder meinst du, dass du individuell Distanzen festlegst und diese dann mit einem akustischen Signal hörbar werden?

  5. Danke für die guten Beschreibungen !
    Noch zwei Fragen zur Handy App:
    Kann ich auch dann, wenn ich offline (!) bin, die Daten von der Uhr auf meine Handy App laden bzw. die Uhr vom Handy aus (von der App auf dem Handy aus) steuern?
    Und ist es absehbar, dass die App auch für mich Android Nutzer verfügbar wird?

    1. Hallo Thomas! Ja, denn du überträgst die Daten via Bluetooth!! Somit kannst du in beiden Richtungen agieren!
      Wann die app auch für Android Nutzer verfügbar ist, müsste ich erst erfragen!
      LG Running Zuschi

    2. Hallo nochmals!
      Android Nutzer dürfen im März jubeln… dann gibt es die Suunto App auch über diese Plattform zum Downloaden!
      LG

  6. Hallo Zusammen,

    Kann mir Jemand sagen, ob über die Uhr mit der Bluetooth Verbindung zum I-Phon, über eine hinterlegte Nummer ein Notruf gesendet werden kann, oder mann gegebenfalls jemand für Notruf informieren kann.
    So wie ich die Infos lese bekomme ich nur Nachrichten auf die Uhr.
    z. B. Sturz Alpencross
    Benötige eine Uhr zum Umschalten vieler Sportarten, wünsche mir jedoch hier ein Fitneslevelanzeige in der Auswertung meiner Ergebnisse + Möglichkeit für einen Notruf in schwieriger Lage.

    Vielen Dank

    Gerald Menger

    1. Hallo Gerald!
      Soweit ich weiß – und die Uhr bis jetzt eingesetzt habe, werden eingehende Nachrichten und Anrufe auf dein iPhone auf der Ambit3 S angezeigt. Du kannst von der Uhr keine Nachrichten versenden.

      Was deine Anforderungen angeht: ja – du kannst mit der Ambit3 viele Sportarten abdecken – und während der Aktivität sogar problemlos das Display umschalten. Was die Evaluierung angeht – da bietet Movescount grundsätzlich ganz gute Möglichkeiten. Einen Levelvergleich angeht – das ist möglich. Du kannst z.B. Rundenzeiten und auch andere Daten miteinander vergleichen.
      Deine dritte Anforderungen angeht… so viel ich weiß ich das nicht möglich – kann mich aber gerne direkt bei Suunto für dich schlau machen… bitte dafür aber um etwas Geduld 🙂
      Herzlichst, und viel Spaß
      RZ

    2. Hallo Gerald!

      Ich habe bei Suunto direkt angefragt: Nein, leider ist es nicht möglich von der Ambit Notsignale zu senden.
      Wünsch dir viel Spaß in den Bergen!!!
      Und komm immer wieder gesund und munter zurück!
      Liebe Grüße
      Running Zuschi

  7. Hallo,
    Wie ist deine Erfahrung bzgl. der Verfärbung oder Verschmutzung der weißen ambit3? Bleibt sie weiß oder vergilbt und verdreckt sie?

    1. Hallo Lola!
      Ich habe äußerst positive Erfahrungen mit der weißen Edition von Suunto.
      Sowohl die ambit3 als auch die Ambit2 R, die ich in weißer Farbe besitze, sehen aus wie am ersten Tag. Das Uhrgehäuse ist aus Hartplastik. Da ist eher die Gefahr, dass sich Schrammen sich einfrässen, etwa wenn du an einem Strauch hängen bleibst oder die Uhr an einen harten Gegenstand kracht. Das weiß bleibt weiß… Schmutz lässt sich total leicht abwaschen. das elastische Armband ist bei beiden Uhren noch so wie zu Beginn… bin mit dieser Qualität sehr zufrieden.
      Hoffe dir weiter geholfen zu haben!
      GLG Running Zuschi

  8. ließt sich sehr spannend, aber ich bin doch so ein Garmin Verfechter=!? Das du mit dem Brustgurt aber schwimmen kannst ist super, gibts denn direkt den Wechsel per Klick fürn Triahtlon?

    1. Chris… was die Uhr angeht: du steigst aus dem Wasser, drückst auf LAB… dann hast du deine Schwimmzeit… nach der Wechselzone, nochmals LAB herausstoppen und mit dann nochmals 1 Klick, um die Anzeige auf deiner Uhr zu wechseln, damit du alle fürs Radfahren wichtigen Daten am Display hast…
      was das Wechseln grundsätzlich angeht… das musst du nach wie vor selbst machen ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.