Winter Run Fun: Laufen in der kalten Jahreszeit

Kälte, Dunkelheit, Schnee, Glätte – sie sind die treuen Begleiter beim Laufen im Winter. Es sind Gefährten, an die ich mich gewöhne – ist halt so in unseren Breitengraden. Mal ehrlich – nur Hitze 12 Monate lang? Ich finde Abwechslung immer gut – gleich ob bei Laufstrecken, Laufschuhen, Inhalten von Laufeinheiten und eben auch beim Wetter.

Zugegeben: der Schritt in die Kälte und Dunkelheit fällt selbst mir nicht immer leicht… Der innere Schweinehund kann manchmal ganz schon gemein sein. Womit ich mich trotzdem motiviere? Hier meine Winter Run Fun Secrets

  • „Einsame Spuren im Schnee“
Salomon Sense
Gut beschuht… bedeute Sicherheit

Wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel tanzen, möchte ich am liebsten in der Sekunde loslaufen. Denn was gibt es Schöneres als die ersten Spuren in den jungfräulichen Schnee zu ziehen. Zudem legt sich eine wunderbare Stille über die Stadt – ich kann davon nicht genug kriegen!

WICHTIG: das passende Schuhwerk. Ich drehe mit Trailschuhen meine Schneerunden, denn sie verfügen über ein gutes Profil. So komme ich weniger ins Rutschen. Zusätzlich helfen Modelle mit Goretex oder Membranschichten den Fuß trocken zu halten. Passende Schuhmodelle 2013/14 findest auf der Outdoor Shopping Plattform bergzeit.at .  Schneefreaks empfehle ich den Snowcross CS von Salomon: Spikes verhindern das Rutschen und die Gamasche lassen den Schnee nicht ins Schuhinnere.

  • „2 Tage in einem“
Morgenlauf
Einsam durch die noch verschlafenen Straßen

In der Dunkelheit loslaufen und bei Tageslicht zu Hause ankommen – ein herrliches Gefühl. Da es relativ spät hell wird, braucht man dafür gar nicht so früh aufstehen… Wer kurz nach 6 Uhr losläuft, hat noch viiiiel Zeit die Dunkelheit zu erleben – und mit etwas Glück läufst du einen wunderschönen Sonnenaufgang hinein. Energie pur!

Ein Morgenlauf ist nicht jedermanns Sache… Aber es lohnt sich es einen Lauf in den Tag auszuprobieren. Ich liebe es durch die noch verschlafenen Straßen dem Tag entgegenzulaufen.

WICHTIG: Reflektierende Kleidung und eine Stirnlampe, um zu sehen – aber vor allem gesehen zu werden, sind ein Muss. Das gilt übrigens auch beim Laufen in der Dämmerung und am Abend…! Diese Begleiter können zu deiner Lebensversicherung werden – also vertrau auf sie. Adäquate Ausrüstung findest du HIER.

  • „Gewärmt“
Credit: jogging-online.de

Beim Tritt vor die Türe kann dem Läufer schon mal ein ziemlich rauer und kalter Wind  entgegenwehen. Zum Glück gibt es gute Kleidung gegen schlechtes Wetter 🙂 Ich greife gerne zu speziellen Winterlaufshirts, die den Schweiß rasch von der Haut wegsaugen und gleichzeitig warm halten. Laufequipment für die kalten Tage findest du HIER. Und ein Testbericht über eines meiner Lieblingslaufshirts, das Mizuno Thermo Breath kannst du HIER nachlesen.

WICHTIG: Ziehe dir gerade so viele Schichten an, dass es dir beim Loslaufen ganz leicht fröstelt. Spätestens nach fünf Minuten wird dir wohlig warm. Ein Zuviel an Schichten lässt dich sinnlos schwitzen und macht dich zudem unbeweglicher.

Nicht vergessen: Laufhaube und Handschuhe 🙂 HIER ein Tipp für alle Läuferinnen mit langen Haaren.

  • „Sicher ist Sicher“ 

Nicht nur in der Dunkelheit lauern Gefahren. Glatte und schlecht geräumte Wege können für uns LäuferInnen zu einer Herausforderung werden.

WICHTIG: Wähle gerade im Winter Laufrouten, die du kennst, die gut beleuchtet sind und die auch regelmäßig von der Kommune betreut werden. Tipp für Läuferinnen: wechsle willkürlich unter mehreren Laufwegen. So vermeidest du am ehesten bösen Überraschungen von Dritten.

  • „Gemeinsam statt einsam“

Alleine loslaufen zu müssen… da kann es schon passieren, dass sich die Startzeit verzögert und verzögert und verzögert… und plötzlich ist es zu spät. Da hilft nur eins: sich mit einer Freundin oder Laufkollegen verabreden. Dann gibt es kein zurück mehr.

Oder – du gesellst dich zu einem Lauftreff. Dank der fixen Startzeiten bleibt dir nichts anderes übrig, als pünktlich in den Laufschuhen startklar zu sein. Und spätestens nach drei Teilnahmen, denkst du nicht mehr über Wetter & co. nach, sondern läufst einfach los. Zudem warten nette neue Bekanntschaften 🙂

IMG_1167
Laufspass bei jedem Wetter: Club 261

TIPP: in Klagenfurt startet jeden Montag um 18.00 beim Hotel Sandwirth der After Work Lauftreff los. UND für Mädels und Frauen wartet am Donnerstag um 18.00 im Lakeside Park Klagenfurt und am Mittwoch um 18.30 vor der Jacques Lemans Arena in St. Veit der Club 261!

In diesem Sinne… einen wunderschönen Laufwinter!!! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.