Movescount und Suunto Ambit2

MovescountMeine Anwendungserlebnisse mit der Suunto Ambit2 habe ich bereits in einem vorangegangenen Post geschildert. Ich möchte jetzt das Versprechen einlösen und meine Erfahrungen mit Movescount, dem Anwenderprogramm von Suunto schildern.

Vorweg: Ohne der Onlineplattform Movescount geht bei sämtlichen Ambit Modellen – rein gar nichts. Denn nur online lassen sich:

  • Bei Inbetriebnahme alle Userdaten einstellen
  • sämtliche Daten (Training, Routen, usw.) verarbeiten
  • und nach dem Training alle Daten auswerten

Auf der Uhr selbst können nur wenige Kleinigkeiten wie Kalibrierung oder Tastentöne justiert werden. Wer also spontan loslegen möchte, braucht entweder rasch einen Onlinezugang oder hat Pech. Das ist wohl auch einer der große Kritikpunkte am Suuntosystem. Wie ich schon im vorangegangenen Beitrag erwähnt, kann dies bei längeren Trailtouren – fern der Internetzivilisation – schon mal zum Problem werden (Download von aufgenommen Routen). Aber auch das Auswerten der Einheiten ist ohne Movescount nur im beschränkten Rahmen möglich.

Bist du auf deinem Movescount Account gelandet, freut sich selbst das noch so technisch unversierteste Herz! Und dazu zähle ich mich – zumindest ein bisschen 🙂

Setup

Bei der Inbetriebnahme geht es zuerst an die Eingabe der persönlichen Daten sowie an die Freigabe der diversen Daten an die Suunto Community. Auch die Verbindung zu deinen diversen Social Media Auftritten kannst du – sehr einfach – einstellen. Darüber hinaus wirst du gefragt, ob du an Gesundheitsbefragungen teilnehmen möchtest. Suunto hat wirklich nichts ausgelassen.

Die ersten Schritte auf Movescount fand ich sehr einfach. Es dauerte vielleicht eine halbe Stunde bis ich die Basics fertig hatte. Nicht inkludiert: die vielen zusätzlichen Upload Möglichkeiten – wie etwa die unterschiedlichsten Apps… aber dazu später.

Einheiten vorbereiten

Die Suunto Ambit ist eine tolle Begleiterin für Polysportfans. Je nach Aktivität, kannst du dein Display ganz auf deine Bedürfnisse je Sportart einstellen. Unter dem Movescount Menüpunkt „Ausrüstung“ -> Ambit2 findest du unter dem Unterpunkt „Individuelle Trainingsmodi“ die noch leeren Displays pro Sportart, die du beliebig gestalten kannst. Bis zu drei Parameter sind pro Einstellung möglich. Bei mir sind das z.B. für Tempotraining: Rundendistanz, Rundenzeit und Pace. Wenn ich im Gelände unterwegs bin, möchte ich auf einem Blick wissen: Anstieg, Rundenzeit und Kilometer. Da jeder User andere Bedürfnisse hat, bleibt für keinen Sportler ein Wunsch offen.

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 15.35.39

Besonderes Verkaufsargument für die Suunto Ambit2 ist die Routenerstellung bzw. Planung – und in der Anwendung die entsprechende Führung – aber darüber möchte ich in einem weiteren Post berichten.

Was das Uploaden von unterschiedlichsten Routen (selbstgezeichnet, von anderen Athleten aufgenommen oder überhaupt von anderen Marken wie Garmin) angeht, ist Movescount einfach zu handhaben. Hauptsache es handelt sich um eine Datei im .gpx Format. Ich lade immer wieder Routen hoch – kein Problem. Einzig: eine Route darf nicht mehr als 1.000 Punkte haben. Sollte die Anzahl darüber liegen, reduziert sie Movescount automatisch. By the way: Hochladen lassen sich bis zu 50 Routen.

Witzig finde ich auch das mittlerweile riesige Sortiment an unterschiedlichen Apps, die sich ebenfalls auf die Suunto Ambit2 hochladen lassen. Besonders beliebt bei meinen männlichen Laufkollegen ist die Bier-App. (wie lange bzw. weit musst du laufen, um z.B. 2l Bier abzuarbeiten). Aber es gibt auch sehr viele trainingsunterstützende Module – sei es fürs Intervalltraining, Trainingspläne usw. Ich selbst verwende die Apps nicht… ich bin da eher der Basic Typ 🙂

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 15.33.20

 

Wer sein Training gänzlich über die Uhr planen möchte, kann das auf Movescount einfach tun. Tag für Tag lassen sich die Einheiten eingeben… und schon geht es los. Vor allem ist die Gegenüberstellung von Soll und ist der einzelnen Trainings interessant.

Datenauswertung

Von den Läufen retour geht es für die Ambit2 an das USP Kabel. Und mit zwei Klicks sehe ich auch schon die gesamte Einheit in Daten und Fakten. Was mir bei Movescount sehr gut gefällt ist die einfache und bildliche Darstellung. Es ist eigentlich alles selbsterklärend. Mit einem Blick weiß ich wie schnell ich war, wie viele Höhenmeter ich absolviert habe usw. Super finde ich auch die Karte, auf der die Route gezeigt wird. Die unterschiedlichen Farben der zurückgelegten Strecke zeigen sofort wo man „highspeed“ bzw. „lowspeed“ unterwegs war.

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 15.32.24

Mittlerweile habe ich – dank Walter – auch die Einstellung der Rundenzeiten gecheckt. (Diese lassen sich unter den individuellen Trainingsmodi pro Sportart einstellen) Somit werden in der Auswertung auch die einzelnen Kilometerzeiten sichtbar – perfekt für die Splits bei Tempoeinheiten.

Movescount

Auf dem Kalenderblatt lässt sich durch die unterschiedlichen Sportart-Icons ersehen, wann man was gemacht hat. Ganz trocken zeigt die Auswertung wie viele Einheiten man pro Woche bzw. Monat absolviert hat – bunt und fröhlich 🙂 Wenn das nicht motiviert.

Die Community: gemeinsam statt einsam

Was Movescount durch seine ausschließliche Online“Verwurzlung“ auszeichnet, ist der Community Faktor. Unter diesem Register sieht man – so sie von den Usern freigegeben wurden – sämtlich Aktivitäten der Suunto Familie around the world. Gehst du dann zu deinem Wohnort entdeckst du nicht nur bekannte Namen und Gesichter, sondern durch die aufgezeichneten Moves neue Strecken. So sie von den anderen Athleten freigegeben wurden, kannst du dir interessante Routen auf deine Uhr hochladen.

Das ist vor allem für jene spannend, die sich auf ein bestimmtes Rennen vorbereiten. Auf meinem Account kannst du dir zum Beispiel die Strecke des Großglockner Berglaufes holen und schon mal für das Rennen 2014 trainieren. Und so funktioniert es mit vielen anderen Rennstrecken.

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 15.32.02

 

Ich für mich hole mir immer wieder Inspirationen für meine Laufrunden. Das finde ich echt super… Dank Suchfunktion (sei es nach Ort, Name o.ä.) was du brauchst. Andere wiederum lieben das „Matchen“: wer hat mehr KM, HM oder Einheiten. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 15.33.00

Zudem gibt es einzelne Gruppen, wo Erfahrungen und Routen ausgetauscht werden… eine coole Sache, doch um ehrlich zu sein: ich nutze es nicht.

Kurz zusammengefasst meine Erfahrungen mit Movescount:

+ Einfach zu bedienen

+ großes Anwendungsspektrum

+ viel Inspiration

+ individuelle Settings

– ausschließlich online

– kein Export von Trainingsdaten (z.B. in ein Excel Sheet möglich) außerdem ist auch kein Iframe Code für die jeweiligen Karten möglich.

43 comments on “Movescount und Suunto Ambit2

  1. Hallo zusammen,
    kann ich auch meine Suunto Ambit2R mit der App nutzen?
    bisher verwende ich ausschließlich die Verbindung über den Computer. Ich würde aber gerne mit dem Handy syncronisieren.

    Grüße Sven

  2. Hallo zusammen,
    Ich habe nach mehreren Jahren Suunto Ambit auf Garmin FR gewechselt. Nun möchte ich natürlich meine Daten von Movescount auf Garmin Connect exportieren bezw. importieren. Ich habe in Movescount bisher keine Möglichkeit gefunden alle Aktivitäten auf einmal zu exportieren. Das es einzeln geht habe ich natürlich bereits gesehen. Da sind jedoch schon einige Moves zusammegekommen die letzten Jahre und ich möchte nicht jeden Move einzeln in ein GPX exportieren und danach im Garmin Connect importieren.
    Hast du dazu eine Lösung?

    Besten Dank

    Gruss Danny

    1. Hallo Danny!

      Phu – nein, das scheint leider nicht zu funktionieren. Soweit ich weiß lassen sich alle Daten nicht auf einmal exportieren… :-((( Sorry!
      Trotzdem viel Spaß!
      Liebe Grüße

      1. Hallo Running Zuschi,
        können denn einzelne Daten von der Suunto Ambi2 auf Garmin Connect importiert werden? Dies vor dem Hintergrund, dass man sich auf nur eine Plattform konzentrieren könnte.

      2. Ja, das geht – aber du musst jeden einzelnen Move als file exportieren und dann auf der anderen Plattform importieren…
        Alles Gute!

  3. Hei RunningZuschi,

    Eine kurze Frage; letzte Woche habe ich eine Mont Blanc Umrundung mit dem Mtb gemacht. Nach einigen Tagen habe ich eine Meldung bekommen dass die Uhr schon zu 70% voll war. Weisst Du ob es möglich ist, die Uhr via Usb (Aufladekabel) und Adapter (Lightning connector) mit meinem Ipad mini zu verbinden? Falls nicht, hast Du dann andere Ideen wie man auf Mehrtagestouren die Einheiten speichern können? Im Voraus Vielen Dank aus Norwegen!

    1. Hallo Erika! Ich hoffe du hattest eine großartige Tour im Norden und bist wieder gut zurückgekommen.
      Die Sache bei der Suunto ist, dass du entweder Internetanschluss benötigst oder eine Suunto Uhr, die mit Blue Tooth ausgestattet ist (ab der 3. Generation).
      Wenn du ein iPad Mini hast, wird es ziemlich sicher nur via BlueTooth gehen 🙁 Mit dem Ladekabel bin ich mir nicht ganz sicher (habe leider keine iPad Mini, um es zu versuchen.)
      Hoffe das hilft dir weiter!
      Alles Liebe

  4. Hallo Running Zuschi,
    mein letzter MTB Move wir mir nicht in der Community und der Gruppe angezeigt. Moves die 3-4 Tage alt sind , kann ich sehen. Braucht MOVESCOUNT immer ein paar Tage bis die Karte aktualisiert wird? Mein Profil ist weiterhin ÖFFENTLICH.
    Komme da momentan nicht weiter 🙁
    Gruß Ingo

      1. Hallo Ingo!
        Super – freut mich! Ich hatte auch bei Suunto direkt angefragt… normalerweise sollten die Moves gleich online sein… vlt. gab es eine kleine Technische Verzögerung!
        Noch viel Spaß mit der Suunto!
        LG

  5. Danke für diese schöne und übersichtliche Darstellung! Insgesamt ein sehr schöner Blog.

    Ich habe eine Frage, bei der du mir vielleicht weiterhelfen kannst. Als seit kurzem stolzer Besitzer einer Suunto Ambit habe ich versucht, via Movescount Routen herunterzuladen. In Movescount bekomme ich alle rein, doch beim Übertragen auf die Uhr gibt es bei manchen Routen Schwierigkeiten (nach dem Anhaken von „Verwendung dieser Strecke in meinem Suunto Ambit3 Peak“ erscheinen 3 blinkende Quadrate, die endlos blinken. Bei der Route, die ich auf die Uhr laden konnte, blinkten die nur ein paar Sekunden, dann war die Route oben). Wasmach ich da falsch?
    Liebe Grüße und vorab vielen Dank für deine Tipps 🙂

    1. einen solchen Fall hatte ich bis dato noch nicht. Bitte bedenke, dass Anfang Februar wieder ein Update von Moveslink gekommen ist. Tipp: Moveslink von deinem Rechner löschen und die neue Version laden… vielleicht liegt es daran.
      Bitte lass mich wissen, ob es geklappt hat 🙂
      DANKE und liebe Grüße
      RZ

      1. Zuerst einmal vielen Dank für deine rasche Antwort. Habs ausprobiert, leider ohne Erfolg. Ich dachte erst, es liegt vielleicht an der Zahl der Wegpunkte, aber auch daran liegt es nicht.
        Als Nebeneffekt bin ich aber auf etwas draufgekommen, was ich hier schon mal als Frage gelesen hab. Ich weiß nicht, ob es bei der Vorversion von Movescount auch schon möglich war, bei der aktuellen ist es jedenfalls möglich, Moves in Exel zu exportieren. Dazu klickst du den Move an und findest dann die Schaltfläche [Move exportieren]. Alles andere ist selbsterklärend.

      2. Problem gelöst. Hab bei der Suunto Help-Line angerufen und war überrascht, wie Top die sind, echt ungewöhnlich, diese Serviceorientierung.

        Die Routen bringt man problemlos auf die Uhr, indem man unter Ausrüstung deine Uhr anklickt und dann runterscrollt zu Navigation/Routen … und dort das Häkchen bei „diese Rote auf der Uhr verwenden“ reinmacht.

  6. Hallo RZ Meine zurück liegende Moves werden auf der Mouvesseite nicht mehr angegezeigt,die komplette zusammenfassung fehlt woran konnte das liegen an Sunnto selbst? Währe für einen Tipp dankbar Mit freundlichen Grüssen Richard.

    1. Hallo Richard!
      Frage: hast du dir die neueste Movescount Version heruntergeladen? Lade dir auf deinen Rechner und dann auf die Uhr das neueste Update… dann sollte es klappen.
      Oder: bist du mit einem neuen Passwort eingestiegen? Oder eine neue Uhr gekauft???
      Alles Gute
      RZ

  7. Hallo RZ

    wünsche dir einen fleißigen Osterhasen 🙂
    Kannst du mir sagen, warum ich meine Ambit 3 nicht mit meinem IPad2 verbinden kann?
    Und warum Moveslink auf meinem Windowsrechner nicht mehr zu gebrauchen ist? Symbol kommt, Doppelklick und dann……nix

    LG Tom

    1. Hallo Tom!

      Zu deinen Fragen:
      – iPad2: bitte achte darauf Bluetooth einzuschalten! Bei der Uhr muss mann dann auf Verbindung Mobile App gehen. Dann sollte sie sich eigentlich ganz normal verbinden lassen.
      – Moveslink auf Windowsrechner: Das kann passieren… habe ich schon erlebt und auch einige weitere.
      Beende Moveslink komplett (gänzlich schließen!), sodass kein Symbol mehr am Desktop ist. Dann wieder öffnen… sollte dann wieder funktionieren. Wenn nicht – Moveslink gänzlich löschen und die neuste Version neu herunterladen.

      Hoffe die Tipps helfen dir weiter!
      Viel Spaß und Glück
      Running Zuschi

      1. Hi RZ

        danke für deine Unterstützung!
        Leider hat beides nicht geholfen; IPad2 hat kein bluetooth 4.0 🙁
        und

        mit Windows hab ich schon alles probiert (außer komplette Neuinstallation von Windows)

        aber trotzdem danke!

        VG

        Tom

      2. oje – ohne Bluetooth funktioniert die Verbindung zwischen Uhr und iPad leider nicht 🙁 das ist die Voraussetzung!

        Wg. Windows… schade. hast du versucht eine gänzliche Säuberung zu machen… manchmal greift die Uhr noch auf den alten, scheinbar gelöschten Moveslink zurück…

        Viel Erfolg! und liebe Grüße

  8. Hallo
    Habe seit Weihnachten die Ambit 3 Peak Sapphier mit Pulsmesser.
    Seither habe ich 4 Laufeinheiten absolviert und auch bei Movescount gespeichert.
    Kann ich meine Moves über einen bestimmten Zeitverlauf mir anzeigen lassen (genaue Datumseingrenzung), bzw. würde ich mir gerne Monatsjournals bzw. Jahresjournals ausdrucken lassen.
    Ist dies überhaupt möglich.

    1. Hallo Christian!
      Hoffe du hast mit deiner neuen Uhr viel Spaß 🙂
      Zu deiner Frage: ja – das kannst du. Gehe dafür in deinem Movescount Account -> Eigene Moves -> Übersicht.
      Unterhalb deiner Anzeige findest du die Anzeige „Select: Single / Multiple“ -> je nach dem worauf du klickst, kannst du mehrere Dinge zusammenfassen oder einzelne Moves, Monate oder Jahre zusammenfassen.
      Um z.B. alle Läufe im Dezember auszuwerten -> auf Single klicken -> und dann auf „Dezember“ klicken. Willst du z.B. 2014 -> dann auf 2014 (überhalb der Kalenderübersicht) klicken… und du bekommst die gesamte Auswertung 🙂

      hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
      weiterhin frohes Laufen!
      Running Zuschi

      1. Servus Running Zuschi
        Danke für die schnelle Antwort. Ist ja wirklich ganz leicht. Wenn man weiß wie mans macht.
        Kann ich mir diese Journals auch ausdrucken ?
        Ich hätte die Zusammenfassungen gerne schriftlich in einer Mappe.
        Bei meiner alten Software für die Polar RX800 war das möglich.
        Danke im Voraus.
        LG Christian

      2. Bitte – gerne 🙂
        Was das Ausdrucken angeht: das ist leider die Schwachstelle von Movescount… man kann zwar einzelne Daten importieren, aber keine Zusammenfassungen in ein excel sheet, wie du es von Polar kennst 🙁 Hoffe, das diese Option bald möglich sind wird.
        LG RZ

  9. Hallo,
    ist es denn möglich einen Trainingsplan auf Movescount zu importieren?
    Ich habe mir einen letztes Jahr erstellen lassen (Excel) und würde diesen gerne auf die Uhr schicken??

    Sportliche Grüße
    Tom

    1. Hallo Tom!
      Werde mich schlau machen… melde mich diesbezüglich so rasch wie möglich bei dir? 🙂
      Herzlichst, RZ

      1. Hi RZ,

        danke das wäre nett…
        Habe leider nirgends etwas gefunden.

        gruß und schönen sonntag
        Tom

    2. Hallo Tom!

      Habe nun direkt Infos von Suunto erhalten: leider ist es nicht möglich Trainingspläne von einem Excel Sheet direkt auf die Uhr zu importieren. Was du in Movescount machen kannst, ist eigene Moves (also Trainingseinheiten) erstellen. Hoffe das hilft dir weiter!
      Alles Gute und viel Spaß
      Running Zuschi

      1. Hi RZ,

        erst mal danke für die rasche Antwort.
        Ich finde es schon schade, das man nichts importieren kann, sondern nur exportieren.
        Auch die Trainingsplanung ist nicht so toll, da man „soll und ist“ nicht vergleichen kann,oder?
        Auf der Uhr bekomme ich angezeigt wieviel % erreicht wurden, aber in Movescount?

        gruß Tom

  10. Hallo Running Zuschi,

    ich habe mich die Tage auch mal mit movescount.com und der Suunto Ambit – Serie beschäftigt. Movescount.com ist echt einfach zu bedienen und bietet eine ganze Menge.
    Was ich aber bis dato nicht rausbekommen habe – und ich bin hier auf die Erfahrung von Ambit (1, 2, 3) Besitzer angewiesen (ich selbst habe noch keine): Kann ich Lauftrainings in der Art erstellen dass ich sage, 15 Min. Aufwärmen, 30 Min. Wettkampftempo, 15. Min Auslaufen und das als EIN Training (geplanten Move) auf die Uhr exportieren?

    Gruß

    Runner#8

    1. ich muss gestehen, dass ich mein tägliches Training nicht über Movescount plane – also nicht auf die Uhr speichere. ich habe einmal versucht ein Programm zu erstellen… doch ich konnte nur eine einheitliche Geschwindigkeit planen… vgl. dazu die Infos von der Movescount Tour http://www.movescount.com/de/tour

      Was du aber machen kannst: es gibt zahlreiche apps auf Movescount, die du dir kostenlos herunterladen kannst. darin sind auch konkrete Trainingsangaben – je nach app… das für dich passende lädst du dann einfach auf deine Uhr und es kann auch schon losgehen 🙂

      GLG

  11. Hallo, lassen sich in Movescount auch Aktivitäten aus Runtastic importieren? Also auch, ohne dass ich eine Route importiere?

    1. Hallo Heinzi! Nein, das geht leider nicht… aber seit Anfang der Woche gibt es die neue Movescount App… du kannst dir also alle gelaufenen Einheiten auch auf dein Smartphone laden – bzw. umgekehrt!
      Viel Spaß beim Laufen 🙂

  12. Am 08.08.2014 gab es ein neues Update von movescount kann seit dem nicht mehr im Kalender zurück blättern um zu sehen wie mein Tranig beziehungsweise meine Wettkämpfe wahren.Vieleicht weiß einer woran es liegt.

    1. Hallo Richard!
      Ich bin im Moment mit meinem Suunto Latein am Ende… aber: ich habe deine Anfrage an einen Suunto Experten weitergeleitet… hoffe dir sehr bald weiterhelfen zu können.

      GLG Running Zuschi

      PS: hast du dich mit deinem üblichen Passwort eingeloggt?? Od. hast du vlt. eine neue Uhr? Wichtig ist den alte Movescount Download zu löschen…

  13. Hallo,
    ich bin sooo kurz davor, mir die Ambit 2R zu kaufen. Kannst Du mir folgendes beantworten: ich bin bisher immer mit der Runtastic-App rumgelaufen und habe darüber meine Läufe auch an Freunde kommuniziert. Kann ich die Suunto-Dateien auch hier einspielen? Weisst Du daß?
    Lieben Gruß aus Oldenburg
    Michael

    1. Hallo Michael! Suunto Daten kannst du via movescount exportieren… und zwar als KML, GPX, XLSX, FIT oder TCX Format. Welche genau du in die runtastic app hineinspielen kannst, kann ich so nicht beantworten. Das kannst du aber sicher problemlos in deinem Account nachlesen.

      ABER: ein Importieren ist nicht unbedingt notwendig… du kannst via movescount deine moves mit deinen Freunden via Facebook & Co. teilen. d.h. sie sehen deine Aktivitäten. Und du kannst ihnen deinen account zugänglich machen – so können sie z.b. auch deine Laufrouten sehen. Via den Einstellung hast du die Möglichkeit genau zu steuern, was sie sehen dürfen und was nicht…

      Viel Spaß beim Laufen und Austauschen!
      Running Zuschi

  14. Grüss Dich Running Zuschi

    Ich bin hier im Netz zufällig über Deine HP gestolpert als Ich nach einem Forum Betreff Movescount gesucht habe. Ev. kannst Du mir bei einer Frage helfen. Meine Freundin hat seit einigen Monaten die Ambit 2R in Verwendung, seit letzter Woche bin auch Ich stolzer Besitzer dieser wirklich Guten Erfindung von Suunto. Sie hat natürlich einen Acount bei Movescount, ebenso habe auch Ich mir einen eigenen angelegt. Nun ist es aber so, dass wenn Ich meine Uhr mit dem PC verbinde, der Move in Ihre Tabelle gespeichert wird? Hast Du vielleicht hier Erfahrung oder eine Antwort ob der Computer immer nur eine Ambit zulässt.
    Vielen Dank im Voraus
    LG Franz

    1. Hallo Franz!
      Willkommen in der Welt von Suunto 🙂
      Zu deiner Frage: versuche Folgendes:
      -) die suunto ambit2 R im Profil deiner Freundin löschen! (über Ausrüstung -> Gerät entfernen)
      -) dann die suunto ambit2 R in deinem movescount account hinzufügen. (Einstellungen -> my suunto -> ganz unten findest du den Punkt neues Produkt hinzufügen -> draufklicken und die Ambit2R auswählen. Wenn ich das richtig im Kopf habe -> Seriennummer eingeben (findest du auf der Innenseite)
      -) Dann die Uhr anhängen.. und es sollte alles funktionieren…

      Viel Erfolg und tolle Läufe mit deiner Uhr
      Running Zuschi

  15. pb_sb Name Movescount

    Grüß dich,
    zu deiner Beschreibung der Funktionen zu MC möchte ich ergänzen, dass man auch Trainings exportieren kann. Dies funktioniert auch in verschiedenen Formaten nur leider kann man dies nur einzeln je Training tun und nicht als Stapel gesamt.
    Für Sporttracks gibt es auch eigens eine App zum einlesen der Ambit(xyz)- Uhren. Hat wohl aber seit dem letztem Update seitens Suunto ein Problem ?!?.
    OK, dann weiter so und vielleicht sieht man sich ja mal z.B. beim Messerpokal Marathoncross mit über 1300 Hm.
    Das Event am 28.06.2014 findet man auch entsprechend in MC. Vielleicht hast du oder deiner Läuferkollegen(-inen) ja Lust :-).
    Also, beste Grüße, Peter

    1. Hi Peter! 10000 DANK für die Info, werde ich versuchen 🙂
      Und danke für den tipp… dieses Jahr werde ich nur sehr wenige Läufe bestreiten… aber ich gehe davon aus, dass 2015 euer rennen wieder stattfindet 🙂
      Alles Gute – und viel Spaß

      1. Danke für das schnelle Feedback und schön dass ich mit dem Tipp helfen konnte.
        Ach ja, der Messerpokal Marathoncross findet natürlich nun jährlich im Sommer statt. Genaue Termine ab 2015 dann im Internet unter http://www.wsv-steinbach.de/ bzw. auf MC.
        Beste Grüße Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.