Laufen verbindet: RUN ALPE ADRIA

 

Immer tolle Laufstimmung bei Kärnten Läuft! Credit: Horst von Bohlen
Tolle Stimmung am Wörthersee Credit: Horst von Bohlen

Klagenfurt liegt nicht nur am wunderschönen Wörthersee, sondern ist gerade einmal 65 Kilometer von der slowenischen Hauptstadt Laibach (Ljubliana) und 116 Kilometer von Triest entfernt. Die Alpe Adria Achse wird nun (endlich) auch läuferisch erschlossen: durch die neue RUN ALPE ADRIA Cup-Wertung. Zusammengeschlossen haben sich die Veranstalter der Halbmarathons in Triest, Laibach und Klagenfurt und wollen mit der RUN ALPE ADRIA Cup-Wertung LäuferInnen die Teilnahme an möglichst allen Rennen schmackhaft machen.

 

 

Credit: Kärnten Läuft/Taussnig

Zu den Rennen zählen:

  • Der Triester Europa Marathon, der am 5. Mai 2013 (13.000 TeilnehmerInnen beim Marathon und Halbmarathon) stattfindet
  • Kärnten Läuft – der Sommerlaufsportevent, der 2013 zwischen dem 16. und 18. August an den Wörthersee lockt (7.500 TeilnehmerInnen bei allen Bewerben inkl. Halbmarathon und 10,K)
  • Und der Laibach Marathon am 27. Oktober 2013 (mit 16.000 TeilnehmerInnen bei Marathon, Halbmarathon und 10K)

Und so funktioniert der RUN ALPE ADRIA CUP:

Die drei Läufe gilt es innerhalb eines Kalenderjahres zu absolvieren.

Run Alpe Adria-LOGO-ENDDie Wertung umfasst dabei drei verschiedene Kategorien:
Bronze Cup: In die Cupwertung werden all jene LäuferInnen aufgenommen, die an allen drei Halbmarathonläufe (Triest, Klagenfurt und Laibach) teilgenommen haben. Die drei schnellsten Läufer (männlich und weiblich) erhalten ein Preisgeld (€ 600; € 200; € 100).
Silber Cup: um in dieser Cup Wertung teilzunehmen, müssen zwei Halbmarathonläufe (Klagenfurt und Triest oder Laibach) und ein Marathon (Triest oder Laibach) gefinisht werden. Die drei schnellsten Läufer (männlich und weiblich) erhalten ein Preisgeld (€ 800; € 400; € 200).
Gold Cup: dafür gilt es zwei Marathonläufe (Triest und Laibach) und ein Halbmarathon (Klagenfurt) zu laufen. Die drei schnellsten Läufer (männlich und weiblich) erhalten ein Preisgeld (€ 1.000; € 600; € 400).
Somit werden in Summe Preisgelder in der Höhe von 8.600€ exklusiv an Läufer aus Italien, Slowenien und Österreich ausgeschüttet.

Wichtige Hinweise:

  • Eine gesonderte Anmeldung zum Cup ist nicht notwendig.
  • Alle LäuferInnen, die drei Läufe finishen, werden automatisch in die Wertung aufgenommen.
  • Alle TeilnehmerInnen erhalten eine spezielle “Run Alpe Adria” Medaille und nehmen an einer Verlosung teil.
  • Die Siegerehrung und Medaillenvergabe findet im Zuge des Laibach Marathon statt.

Fazit:

Triest - 1. Station der RUN ALPE ADRIA WERTUNG. Credit: Horst von Bohlen
Triest – 1. Station der RUN ALPE ADRIA WERTUNG. Credit: Horst von Bohlen

Mit RUN ALPE ADRIA rücken nicht nur Laufevents, sondern – hoffentlich – auch LäuferInnen aus diesen drei Ländern, die geografisch so nah sind, wieder enger zusammen. Die Geschichte hat viele Keile zwischen die Nationen geschlagen. Doch wir, das laufende Volk, kennen keine Grenzen, keinen Ausschluss, keine Berührungsängste. Laufen schweißt zusammen – auch ItalienerInnen, KärntnerInnen und SlowenInnen! So viel dürfen und können wir von einander lernen.

Diese Cup – Wertung ist ein schöner Schritt in die richtige Richtung. Einzig: ich hätte dazu noch ein paar weiterführende Anregungen: Diese Run Alpe Adria Wertung beruht derzeit stark auf dem Leistungssport Gedanken. Die jeweils 3 schnellsten Frauen und Männer werden mit Preisgeldern belohnt. Für die unzähligen Hobbyläufer warten zwar eine Run Alpe Adria Medaille und eine Teilnahme an einer Verlosung… nett. Meiner Meinung nach sollte vielmehr auf die vielen Nicht-Zeitjäger geachtet werden. Dazu wäre über eine völkerverbindende Idee nachzudenken: wie etwa multinationale Staffeln. Die Möglichkeiten sind vielfältig und ich bin mir sicher, dass den engagierten Veranstaltern gute Ideen einfallen. Das Fördern des Spitzensports durch „Rivalität“ mag ein Dutzend Athleten voran treiben, doch der Konkurrenzgedanke sollte gerade bei dieser verbindenden Aktion hinten angestellt werden. Vielmehr könnten durch das Laufen eine neue Basis des Miteinanders geschaffen werden.

In diesem Sinne wünsche ich allen wunderschöne Lauftage bei diesen wirklich tollen Laufbewerben in den mir sehr ans Herz gewachsenen Regionen! Glaubt mir – ein Mitlaufen zahlt sich aus! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.