10. KLC Adventlauf 2012 in Klagenfurt

Credit: sport-fan.at

Am vergangenen Sonntag stieg die letzte Kärntner Laufentscheidung 2012… die Kärntner Meisterschaften über die 10K auf der Straße. Doch dem nicht genug… sie wurden im Rahmen des 10. KLC Adventlaufs auf einer neuen 2km Rundstrecke beim neuen Leichtathletikstadtion ausgetragen. Knapp 300 Athleten kamen… Und damit auch Stimmung und Anlass passte, ließ Frau Holle Schneeflocken über Klagenfurt nieder…

Aus Kärntner Sicht standen mit den beiden Triathleten Christoph Lorber und Lisa Perterer zwei der stärksten nationalen Tris am Start und galten als die großen Titelanwärter. Denn die stärksten Leichtathleten wie Markus Hohenwarter und Roman Weger ließen diesen Bewerb aus.

Unabhängig von den Meisterschaften hatte sich der aktuell schnellste Österreicher über die Langstrecke – Olympiastarter Günther Weidlinger – angemeldet. Nach seiner schweren Verletzung beim Olympischen Marathon in London hatte er den Klagenfurter Lauf für sein Comeback ausgewählt.

Michi Wadl’s Zieleinlauf
Credit: Sport-fan.at
Siegreiches Comeback
Credit: sport-fan.at

Günther entschied den KLC Adventlauf in einer Zeit von 31:04 für sich… eine großartige Leistung bei seinem Wiedereinstieg, noch dazu alleine vorne weg. Im Kärntner Meisterschaftsduell blieb es bis kurz vor dem Zieleinlauf spannend. Christoph, der sich nach einer langen Triathlonsaison eine Pause gegönnt hatte, setzte sich schlussendlich im Zielsprint gegen den stark laufenden Christian Eberdorfer durch. 33:44 lautete Christoph’s Meisterzeit, Christian errannte in 33:49 den Vizetitel. Als Dritter kam unser Michi Wadl in 34:06 an.

Bei den Damen lief Lisa ein einsames Damen-Rennen und siegte in 36:06. Auf Rang 2 landete Steffi Plieschnig in 39:50. Die Meisterschaftsergebnisse der Allgemeinen Klasse gibt’s HIER

In den einzelnen Altersklassen Wertungen standen wieder viele liebe Lauffreunde ganz oben – an euch alle einen herzlichen Glückwunsch!!! 🙂 Die Klassenwertung findest du HIER

Running Zuschi frage bei Christoph, dem frisch gebackenen Kärntner Meister, nach:

Christoph auf seinem Weg zum Titel
Credit: Sport-fan.at

Running Zuschi: Wie ist es dir nach deiner Trainingspause über die 10k ergangen?

Christoph: Besser als erwartet. Nach der Trainingspause war mir die Zeit eigentlich egal und so bin ich einfach so locker wie möglich die ersten 9 km gelaufen. Hat sich trotz 3 kg mehr auf der Waage überraschend gut angefühlt und ich hätt wahrscheinlich auch um einiges schneller laufen können. Zum Schluss hab ich mich dann im Zielsprint gegen Christian Eberdorfer durchgesetzt.

Running Zuschi: Heuer zeigte sich der KLC Adventlauf in einem neuen Kleid. Wie findest du die neue Strecke?

Christoph: Die Stecke ist prinzipiell gut und schnell, nur war es am Sonntag sehr nass. Deshalb war’s in den Kurven extrem rutschig und speziell in der ersten Kurve über die Wiese musste man komplett abbremsen und sie im Gehtempo überqueren. Dort sind doch einige Athleten zu Boden gegangen.

Running Zuschi: Wie war die Stimmung unter den Athleten – jetzt, am Jahresende?

Christoph:  Die Stimmung unter den Athleten war trotz der widrigen Bedingungen echt gut.Es war sehr nass und kalt, ich hab kein Jammern gehört. 🙂

Running Zuschi: Wie war es für dich gegen Günther Weidlinger zu laufen?

Christoph:  Es war für die Zuschauer sicher interessanter als für mich, weil er ja von Beginn an sein eigenes Rennen gelaufen ist. Ich finde aber toll, dass einer der besten weißen Läufer weltweit den Weg nach Klagenfurt gefunden hat!

Running Zuschi: Was war die After Race Belohnung des neuen Kärntner Meisters ?

Christoph:  Hab eine Polar Uhr bekommen. Find ich echt super!

Running Zuschi: Deine liebe Freundin Babsi hat die Meisterschaften ebenfalls bestritten. Wie war ihre 1. Reaktion im Ziel?

Christoph: Babsi war auch sehr zufrieden. Ihr Ziel war einfach ein zügiger Lauf ohne ans Limit zu gehn.

Babsi on her way!
Credit: sport-fan.at

Das ist Babsi geglückt! Mit 45:41 belegte sie in der Damen-Gesamtwertung Rang 8 und holte sich gemeinsam mit der KLC Mannschaft (Elisabeth Starz und Steffi Plieschnig) den Meistertitel!!!

Mehr Fotos findest du auch auf event-gucker und sport-fan.at

Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Läufer, aber auch an das ganze OK-Team rund um Robert Kropiunik und Betina Germann!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.