New York City Marathon 2012 abgesagt

Die Siegerlisten des New York City Marathons 2012 bleiben leer. Für immer. Der NYC Marathon 2012 ist abgesagt. HIER findest du die offizielle Stellungnahme des Veranstalters, den New York Road Runners.

„Everything surrounding the marathon became more controversial as the week went on. It wasn’t a marathon if it wasn’t unifying.“ „This race had become too much of a distraction in an unfortunate way,“ so Mary Wittenberg, CEO der NYRR, bei der gestrigen Pressekonferenz. Es wurde dem großen Druck Platz gemacht. Ebenso wurden alle möglichen Alternativen, das Rennen doch über die Bühne zu bringen (z.B. Verkürzung, nur Elite Rennen, usw.) verworfen.

LAUFENDE Hilfe geht weiter

Die NYRR und dessen Sponsoren hatten am Donnerstag „The Race to Recover“ ausgerufen. Diese Hilfsaktion für New York City geht weiter. Alle Marathon-Verpflegungsmittel werden an Notleidende in der ganzen Stadt verteilt und das Sammeln von Spenden ist nach wie vor im vollen Gange.

Nichts richtig – nichts falsch

Waren es vor wenigen Stunden noch jene, die laut für eine Absage plädierten, sind es jetzt andere, die die späte Absage bzw. die Absage an sich kritisieren. Was ist richtig, was ist falsch? Eine schwer zu beantwortende Frage. Die Mehrheit – darunter auch die Eliteathleten – verstehen den Schritt und wünschen den Hurrikan Betroffenen alles alles Gute! Ich hoffe sehr, dass jetzt noch mehr helfende Hände gebündelt werden können, um den Betroffenen zu helfen. Es bleibt sehr zu hoffen, dass die Aufräum- und Hilfsarbeiten noch flotter von statten gehen… vor allem auch nach dem 6. November.

Die Auswirkungen bleiben. Von Hurrikan Sandy und von der Absage. Vor allem eine ganz Wesentliche!! Durch die mediale Diskussion blieb das Thema länger als in normalen Fällen weltweit in den Medien. Ohne den NYC Marathon wären wahrscheinlich niemals so viele Spenden zusammen gekommen, niemals wären so viele Menschen, trotz dieser Naturkatastrophe in diese Stadt gereist und hätten ihr neuen Atem eingehaucht. Auch diese Seite sollte einmal betrachtet werden, anstatt nur LOSZUBRÜLLEN und zu KRITISIEREN.

Wie geht es den Läufern?

Sabrina Mockenhaupt postete auf ihrer Facebook Seite ein Bild von sich… mit verweinten Augen. Ich kann Mocki so gut verstehen. So lange hat sie auf diesen 4.11. hingearbeitet – und wenn man sich gut und stark fühlt, ist es vielfach härter. Ob es tatsächlich alle so gelassen nehmen, wie sie es posten oder twittern, wage ich zu bezweifeln. Was tun in dieser Situation? Klar – nahe liegt, sich einen neuen Marathon auszusuchen und ein, zwei Wochen später zu laufen. Für Hobbyläufer wohl ein gangbarer Weg. Doch für einen Vollprofi? Da kommen weit mehr Facetten hinzu, als nur die punktgenaue Zeitplanung. Wobei wir nicht vergessen dürfen: die große Marathonsaison 2012 ist vorbei… es folgen nur noch sehr wenige, vor allem gut dotierte Rennen!

Die offizielle Nachricht der NYRR an alle Teilnehmer kannst du HIER sehen.

Was würde Running Zuschi machen?

Die Absage ist verständlich. Ich sehe aber die ganze Situation nicht schwarz/weiß… sie hat unglaublich viele Nuancen – deren Nachwirkung wir erst in einigen Wochen und Monaten wissen werden. Ich hoffe, dass die Stadt rasch wieder auf die Beine kommt, dass all die verzweifelten Menschen wieder Zuversicht gewinnen und nach vorne blicken können. Ich hoffe auch für die NYRR, dass sie mit viel Kraft nach vorne arbeiten und weiterhin für das LAUFEN so brennen, wie sie es bisher getan haben. Mögen sie die bevorstehenden Monate, mit all den Sorgen, gut hinter sich bringen und – wie auch die Stadt  -gestärkt aus dieser Krise herausgehen!

Was Running Zuschi in New York City machen würde? Bei den Aufräumungsarbeiten helfen? Ich befürchte, das ist einfacher gesagt, als getan… Daher würde ich am Sonntag laufen. Ganz ohne Offiziellem rundherum, einfach für mich: 42,2km. Ganz auf mich alleine gestellt, nicht auf der Jagd nach einer Bestzeit. Und wie es die Amerikaner auch sonst machen würden, Spenden sammeln: mit einem großen Rucksack bewaffnet…!

 KEEP GOING – GOOD OLD NEW YORK!

 

3 comments on “New York City Marathon 2012 abgesagt

  1. Ich kann dir nur zustimmen – man weiß nicht, was richtig und was falsch ist. Man kann der Stadt und ihren Bewohnern und natürlich auch allen anderen Betroffenen nur wünschen, dass sie schnell Hilfe erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.