BMW Berlin Marathon 2012: TV Übertragung und mehr

Berlin Marathon 2012: bei der Weltrekordjagd gilt es 2:03:38 zu unterbieten!

Am kommenden Sonntag, den 30. September 2012, ist es wieder soweit: der 39. BMW Berlin Marathon geht über die Bühne und rund 40.000! LäuferInnen werden die deutsche Hauptstadt erlaufen. Ein großartiges Spektakel mit Gänsehautfeeling pur.

Nach einer Teilnahme und zwei Vorort Besuchen in den letzten vier Jahren werde ich am Sonntag das Rennen – mit einem lachenden und einem weindenden Auge – ‚mal wieder zu Hause vor dem Fernseher konsumieren. Lachend: weil ich dieses Mal jeden gelaufenen Meter live sehen kann. Weinend: weil die Stimmung, das Flair und natürlich die AthletInnen hautnah zu erleben schon etwas ganz Besonderes ist.

TV Übertragungen des Berlin Marathons 2012

Wer sich vor oder nach einem Morgenlauf die Geschehnisse im TV ansehen möchte – hier die Übertragungsinfos:

  • N-TV überträgt ab 8:30 Uhr live aus Berlin. Für alle Frühaufsteher noch ein kleiner Programmtipp: um 6:05 gibt es ein Marathon Special
  • Eurosport startet um 8:45 Uhr mit seiner Live-Sendung

Neuer Marathonweltrekord?

Geoffrey Mutai: knackt er den Weltrekord?

Das diesjährige Spitzenfeld – vor allem bei den Männern – lässt wieder Spekulationen über einen möglichen Weltrekord aufkommen. Immerhin steht der schnellste Marathonmann der Welt am Start: Geoffrey Mutai (KEN). Er lief beim Boston Marathon 2011 eine Zeit von 2:03:02, die aber aufgrund der Streckenbeschaffenheit nicht als offizieller Weltrekord geführt wird. Geoffrey wurde für das Kenianische Olympiateam nicht nomminiert… und ist natürlich heiß darauf, seinen Landsleuten und der ganzen Welt zu zeigen, was er drauf hat. Ein tolles Interview von Justin Lagat/competitor.com mit ihm findest du HIER zum Nachlesen.

Antreiben werden ihn unter anderem seine Konkurrenten Jonathan Maiyo (KEN, Bestzeit 2:04:56), Deressa Chimsa (ETH, Bestzeit 2:05:42) und Nicholas Kamakya (KEN, Bestzeit 2:06:34). Interessant sind auch Geoffrey Kipsang (KEN), der 2011 den Vattenfall BERLINER HALBMARATHON gewonnen und seine Halbmarathon-Bestmarke inzwischen auf 59:26 geschraubt hat sowie Dennis Kimetto (KEN), der Weltrekordler über die 25-km-Distanz (2012) und Sieger des diesjährigen Vattenfall BERLINER HALBMARATHON (59:14). Am Start steht auch ein bekanntes Gesicht von Kärnten Läuft: Jan Fitschen lief am 19. August den Wörthersee Halbmarathon und möchte in Berlin seine persönliche Bestzeit von 2:15 (Frankfurt, 2011) unterbieten.

Kebede (links, blaues Trikot) auf ihrem Weg zum Berlin Sieg 2010
Credit: HvB

Das Damenrennen

Vorbereitungslauf am Wörthersee: Anna Hahner
Credit: HvB

Bei den Damen wird es aller Voraussicht nach ein afrikanisches Duell um den Sieg: Favoritin ist die Aberu Kebede (ETH), die 2010 Berlin gewann und ihre persönliche Bestmarke seither auf 2:20:33 verbessern konnte. Zu ihren Konkurrentinnen zählen unter anderem Ashu Kasim (ETH, 2:23:09), Philes Ongori (KEN, 2:24:20) und Flomena Chepchirchir (KEN, 2:24:21).

Besonders fest drücke ich Anna Hahner die Daumen. Die fröhliche Laufnatur aus Fulda möchte in Berlin ihre Bestzeit vom Düsseldorf Marathon auf unter 2:30 schrauben. Dass sie auf dem besten Weg dorthin ist, bewieß sie bei ihrem Antritt bei Kärnten Läuft. Da finishte souvären als Zweite und zeigte vor allem auf den letzten Kilometern, dass sie eine großartige Langstreckenläuferin ist. Ich bin mir sicher, dass sie auch um die Top-Plätze mitlaufen wird – und das mit Spaß und Freude!

Ein erfreulicher Blick auf die HandbikerInnen

Ursula Schwaller gewann bereits in Berlin!
Credit: HvB

Traditionell ist der Berlin Marathon auch für die RollstuhlfahrerInnen und HandbikerInnen ein Pflichttermin. Und da wird Ursula Schwaller (CH) wieder um den Titel fahren. Die sympathische Schweizerin, die ich vor einigen Monaten persönlich kennenlernen durfte (Blogeintrag – HIER), hat nach ihren beiden Bronzemedaillen bei den Paraolympischen Spielen in London sicherlich einiges vor! Ursula – go4it!!

Spannender Marathonherbst 2012

Ich freue mich schon auf den offiziellen Start in einen spannenden Marathonherbst 2012. Es stehen viele schnelle Top-Läufer in den Startlöchern, die bei den Olympischen Spielen zusehen mussten. Sie wollen jetzt erst recht die Gunst der Stunde nutzen und ihre Stärke präsentieren. Außerdem geht es bei den Städtemarathons um ein paar nette Euros und Dollars… wir können gespannt sein!

Viel Spaß und Genuss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.