Laufbücher: als Weihnachtsgeschenk oder zur Regeneration

Unser schwäbischer Bloggerkollege -timekiller-klagte in seinem letzten Eintrag über die Winterflaute in unserer Bloggercommunity. Meine Antwort darauf :-): neuen Stoff aus bereits Geschriebenen ziehen. Denn: wenn, wann nicht jetzt, ist die beste Zeit sich nach getanem Tagwerk mit einem Buch auf die kuschelige Couch zu verziehen? Doch nicht nur für sich selbst: in vier Wochen läuten die Weihnachtsglocken. Und da mir bei meinen Recherchearbeiten in den letzten Wochen einige interessante Werke untergekommen sind, hier ein paar Lesetipps:

BORN TO PERFORM – How Sport Has Shaped My Life – Gerard Hartmann
Auf dieses Buch bin ich durch Paula Radcliffe Twit’s aufmerksam geworden. Denn der Autor dieses Buches ist kein geringerer als Gerard Hartmann, ihr langjähriger Physiotherapeut. Er erzählt darin beeindruckend und knallhart seine sportliche und vor allem berufliche Lebensgeschichte. Unter anderem: wie er durch einen schweren Trainingsunfall seine verheißungsvolle Triathlonkarriere beenden musste und daraus eine der besonderen Physiotherapeuten Karrieren unserer Zeit entstand. Denn nicht nur Paula verhalf er mit seinen Händen zum Marathon-Weltrekord: Lornah Kiplagat, Sonia O’Sullivan, Moses Kiptanui oder Kelly Holmes zählen ebenso zu seinen Schützlingen. Ich habe das Buch genau einmal zur Hand genommen und erst nachdem ich die letzte Seite gelesen hatte, wieder weggelegt! Schwer empfehlenswert. (aktuell nur in englischer Sprache!) Weitere Details findest du hier

Helden für die Ewigkeit – Thomas Steffens und Jürg Wirz
Wieder ein spannendes Läuferbuch von Thomas Steffens, das er gemeinsam mit Jürg Wirz verfasst hat. Die beiden Experten der internationalen Läuferszene (Steffens ist Berlin Marathon Pressechef) erzählen von den 25 spannendsten Rennen über die Mittel- und Langdistanz und geben Insidertipps zu Training, Technik und Taktik. Und zwei Hauptprotagonisten sind natürlich mit dabei: Haile Gebrselassie und Paul Tergat… Erschienen im Meyer&Meyer Verlag

Mein großes Fitnesslaufbuch –  Sabrina Mockenhaupt
Alle Mocki Fans aufgepasst: Sabrina gibt’s jetzt auch in Buchform. Ich selbst habe es noch nicht gelesen, aber wenn es so geschrieben ist, wie ihr die „Schnautze“ gewachsen ist… DANN viel Spaß 🙂 Die Inhalte: Wie schaffe ich den Einstieg? Wie werde ich besser ohne mich zu überlasten? Wie bereite ich mich optimal auf meinen nächsten Wettkampf vor, Dehn- und Kräftigungsübungen für ein dauerhaft gesundes Lauftraining. Laut Verlag: „mit vielen Tipps, Trainingsplänen und anschaulichen Anleitungen für ein besseres, erfolgreicheres und gesünderes Lauftraining.“ Weitere Infos findest du auch auf Mocki’s Homepage

Das große Laufbuch – Herbert Steffny
Wahrscheinlich schon vielen Läufern vertraut, doch Herbert Steffny hat sich wieder ans Werk gemacht und seine 2004 erstmals erschienene Laufbibel aktualisiert und neu aufgelegt. Er geht darin auf die neuesten  Trends in der Laufszene ein und blickt noch intensiver in die Ultraszene hinein. Also, für alle, die sie noch nicht haben… ein netter Wunschzettel ans Christkind bzw. an Amazon kann helfen 🙂

Trail Running – die neue Art zu Laufen – Stephan Repke und Denis Wischniewski
Für alle, die bis jetzt vergebens auf Literatur über die Trail Running Szene gewartet haben – here we go. In diesem Buch gibt’s nicht nur praktische Trail Running Trainingstipps, sondern auch tolle Streckenempfehlungen und heisse Event-Tipps. Die Autoren Stephan Repke und Denis Wischniewski sind selbst aktive Trail Runner. Und das Fotomaterial kommt von Berufsfotograf Repke, der querfeldein über Island rennt, sich in einen 100 Kilometer langen „Skyrun“ im südafrikanischen Farmland verliebt und Teneriffa erobert . Hier zu bestellen…

ES läuft – Marvin
Marvin ist dem einen oder anderen Achim Achilles Blog oder Runners World Leser ein Begriff. Das ist der, der mit seinem inneren Schweinehund kämpft… wie so viele von uns auch 🙂 Sein neuestes Buch „ES läuft“ entstand aus dem Blog von Marvin Running, wo es um die witzigen und unterhaltsamen Dialogen zwischen einem Läufer und seinem inneren Schweinehund geht. Da ich das Buch noch nicht selbst verschlungen habe, hier eine kurze Zusammenfassung von Gedankenspinner: „Wobei die Laufmomente anschaulich geschildert werden, so dass der Leser die Faszination des Laufens in der Natur gut nachvollziehen kann. Die ständigen Bemühungen des inneren Schweinehundes Marvin sorgen dabei immer wieder für Heiterkeit. Man muss kein Läufer sein, um sich bei der Lektüre köstlich zu amüsieren. Doch Ihr innerer Schweinehund wird skeptisch reagieren, da er nicht nur erfährt, wie gut es ihm bei Ihnen geht. Er muss auch befürchten, Sie könnten Lust bekommen selbst einmal einige Runde durch den Wald zu drehen.“ Mehr Infos findest du auf Marvin’s Blog…

Schicksalsort des Sports – Dr. Johannes Sachslehner
Eine Lektüre vor allem für uns, sportbegeisterte Österreicher! Der versierte Kenner unserer Sportszene, Dr. Johannes Sachslehner, schildert in diesem Buch unter anderem Franz Klammer’s wilden Ritt zu Olympia Gold in der Abfahrt 1976, die Ereignisse rund um Jochen Rindt’s tödlichen Unfall und natürlich – wie soll es anders sein: UNSER HISTORISCHES CORDOBA!!!! Für alle, die es vergessen haben oder damals noch nicht live dabei waren… unbedingt nachlesen, wir brauchen ja für die nächsten 50 Jahre noch Munition gegen unseren deutschen Bruder… (ich befürchte, dass es nicht so bald zu einem 2. Cordoba kommen wird… :-() Erschienen ist das Werk im Styria Verlag

Marathon Woman – Kathrine Switzer
Von dieser Neuerscheinung habe ich ja bereits vor einigen Wochen berichtet, aber die Biografie von Kathrine Switzer, der Frauenlaufpionierin, darf bei dieser Aufstellung keinesfalls fehlen. Übrigens: nicht nur für Frauen!!! Liebe Läuferkollegen: auch für euch ist jede Menge interessantes dabei. Und: Ihr kommt bei Kathrine sehr gut weg!! Keine Sorge 🙂 Erhältlich ist das Buch direkt beim Spomedis Verlag oder im gut sortierten Buchhandel

I’m here to win – Chris McCormack
Last but not least – ein tolles Buch für alle Triathlon – insbesondere Chris McCormack Fans! „In diesem Buch berichtet er über seinen Weg an die Weltspitze des Triathlons und darüber, dass das tägliche Schwimmen, Radfahren und Laufen längst nicht genug sind, um den wichtigsten Titel des Triathlonsports zu gewinnen. „Every race is a war“ oder „No problems, just solutions“ heißen nicht nur Kapitel in diesem Buch, sondern auch die Lebens- und Wettkampfeinstellungen von Chris McCormack, der sich als wahrer Meister der psychologischen Kriegsführung entpuppt.“ – so lautet die vielversprechende Buchbeschreibung. Also… ran ans Werk und sich wertvolle Tipps vom Weltmeister holen 🙂 Zu haben ebenfalls bei Spomedis Verlag

Viel Spaß beim Lesen und Verschenken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.