Geteilter Sport = vielfache Freude

Laufen bzw. Triathlon = Einzelkämpfertum. Das Duell Mann gegen Mann, Frau gegen Frau fasziniert und am Schluss läuft der oder die Schnellste unter tosenden Applaus über die Ziellinie. Ganz nach dem Prinzip: „The second one is the first looser!“

Ich behaupte: Laufen bzw. Triathlon = gemeinsamer Spaß. Für ein Team sein bestes geben, anfeuern, unterstützen, jubeln… und mit dem Teamgeist Zuschauer wie Sportler anstecken. Ganz nach dem Prinzip: „Gemeinsam sind wir stark“.

Ulla und Marion stellten mit mir am vergangenen Wochenende beim Velden Pago Triathlon ein Team. Klar wollten wir unsere Staffelwertung gewinnen, aber den Teamspirit möchte ich gegen keinen Sieg der Welt tauschen. Ulla bauten wir mit beruhigenden Worten vor ihrem Schwimmstart auf. Mit einem Lachen ging es dann ab ins Wasser. Sie lieferte eine großartige Performance und kam unter den schnellsten Schwimmerinnen zum Wechsel. Um Ulla den Stress der Chipübergabe zu ersparen, legte ich Hand an, entledigte Ulla’s Bein vom Chip und heftete ihn in Windeseile an Marion’s. Und schon ging die Post ab auf die Radstrecke. Marion hatte noch vor wenigen Tagen an einer Muskelverletzung laboriert. Jetzt trat sie voll motiviert in die Pedale. „Ich werde mein bestes geben… fürs Team!“ waren ihre Worte. Sie zischte hoch Richtung Lind und wieder retour nach Velden und das drei Mal. Erschöpft, aber mit einem Lächeln auf den Lippen kam sie zurück in die Wechselzone. Schnell den Chip auf mein Bein und ab ging die Post. „Hopp, auf geht’s!“ Meine Teamkolleginnen und unser Fanclub trieben mich an. Eigentlich taten die Beine von den zahlreichen Trainingskilometern verdammt weh.. aber „ich kämpfe für mein Team. Geht schon noch…“ Es ging und jeder Anfeuerungsruf zauberte ein Lachen in mein Gesicht. Zieleinlauf, Abklatschen, Jubelschreie…Zeit und Platzierung waren absolut nebensächlich! We did it, nur das zählte!

Klar freuten wir uns am Ende des Tages über unseren Staffelsieg in der Damenwertung. Doch was für mich blieb ist die einfache Formel: Sportart * beteiligte Personenanzahl x= x-fache Freude! Wir haben an diesem Samstag Abend die Freude verdreifacht…

Und für das Publikum? Mit jedem Wechsel werden die Karten neu gemischt, die Spannung steigt – gleich ob bei einem Minibewerb oder einer Olympischen Übertragung… mal ehrlich: wer hat mit der Österreichischen Biathlon Staffel bei den Spielen 2010 nicht mitgefiebert???

Klar ist es ein tolles Gefühl für sich eine neue Bestzeit, einen Einzelsieg, eine Top-Platzierung errungen zu haben. Aber einmal ganz ehrlich… wovon redet man am Sportlerstammtisch noch nach Jahren? Von den gemeinsamen Siegen, den gemeinsam ausgestandenen Duellen! Denn es geht dabei um weit mehr als ums Gewinnen… es ist nicht nur der Kampf gegen, sondern der Fight für… Eigentlich eine Verdoppelung der Ver-x-fachung!

Dann und wann auch mal für andere zu kämpfen kann gut tun und das Sportlerleben unendlich bereichern… für sich selbst und für zukünftige Erfolge…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.